Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte und dabei das Nutzererlebnis zu verbessern. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Mehr Informationen
Nach oben
Sie nutzen einen veralteten Browser, dadurch kommt es zu Fehldarstellungen auf unserer Seite. Um dieses zu beheben aktualisieren sie bitte Ihren Browser.
Menü Deckhengste

Paul Schockemöhle

Instagram Facebook YouTube
Brandzeichen

Fürst Jazz

*2013, 170cm
Fürst Romancier Fürst Heinrich Florestan I
Dawina
Ronja Romancier
Edwina
Borendy Painted Black Gribaldi
Litchy
Orendy Jazz
Endy v. Ulft

Zugelassen für:

Hannover, Mecklenburg, Oldenburg, Rheinland, süddt. Verbände, Westfalen

Decktaxe:

€ 1.000,- (+ 7% Ust.)

Typbrillanter Nachwuchshengst in leuchtender Aufmachung 

Dressurfavorit für gehobene Ansprüche: Sein erstklassiger Typ, optisch deutlich mit geprägt durch den berühmten Urgroßvater Jazz, und drei ebensolche Grundgangarten machen diesen signifikanten Hengst höchst begehrlich. Souverän meisterte er 2016 den 14-Tage-Test und die Sportprüfung für Hengste 2017. Die ersten Nachkommen sind hinsichtlich Bewegungsqualität, Noblesse und Habitus deutlich vom Vater geprägt. Sie wurden vielfach prämiert und erzielten Höchstpreise.
Der Vater Fürst Romancier war Vierter bei der Dressurpferde-WM und dem Bundeschampionat, erhielt die Ia-Hauptprämie dressurbetont und lieferte bisher 28 gekörte Söhne, darunter der Doppel-Körsieger For Romance I, sowie 55 Staatsprämienstuten in verschiedenen Verbänden. Besonderes Aushängeschild ist als Vollschwester zu For Romance I und II die Tochter St. Pr. St. Fasine, Siegerin der Oldenburger Elitestutenschau 2012 sowie Bundeschampionesse und PSI-Preisrekordlerin 2015. Die Mutter Borendy war Reservesiegerin der Stutbucheintragung in der Provinz Gelderland und ging im Endring ihres Jahrgangs. Ihr Vater Painted Black I, Sohn des legendären Gribaldi, wurde von Hans Peter Minderhoud sportlich herausgebracht und setzte mit Anky van Grunsven als Vizeweltmeister der sechsjährigen Dressurpferde in Verden seine Karriere fort. Später war er international in der Grand Prix Klasse erfolgreich und Weltcup-Sieger. Die Großmutter Orendy lieferte den begehrten Vererber Zhivago und mehrere Grand Prix-Pferde. Ihre Vollschwester Trendy zeichnet als Mutter der Vererber Charmeur und Edelman verantwortlich. Jazz in dritter Generation war für die Niederlande international Grand Prix-Sieger mit Tineke Bartels und Kirsten Beckers, u. a. mehrfach Mitglied der niederländischen Dressur-Equipe. Für seine Vererbungsleistung mit dem Prädikaten „keur“ und „preferent“, ausgezeichnet, wurde er 2006 in den Niederlanden zum KWPN Pferd des Jahres gewählt. 2008 stand Jazz erstmals an der Spitze des WBFSH-Rankings Dressur, aktuell belegt er Rang drei. Alle Stuten im Mutterstamm haben Dressurpferde bis Grand-Prix-Niveau geliefert. Fürst Jazz repräsentiert die „NL-merrielijn“ 100, die u. a. die populären Vererber Estados, Grenoble, Van Gogh und Zuidenwind hervorbrachte und als einer der sichersten Mutterstämme der Niederlande gilt. 

Fürst Jazz: Besonderes Dressurkapital mit bestem niederländischem Background

Miteigentümer: Joop van Uytert, NL

Newsletter

Hier können Sie sich für unseren Newsletter an-/abmelden.

Paul Schockemöhle